Waltraud Balmer

waltraud ...immer donnerstags, zu nachtschlafender Zeit... Ich fahre mit meinem Auto über die Alb. Es sind noch etliche Kilometer bis zu meinem Bett in Bernstadt. Morgen früh um 5.30 Uhr klingelt mein Wecker. Was hat mich nur geritten, als ich Bernd im Oktober 2005 einen Brief schrieb und um Aufnahme bei "Theater Katafalk" bat?

Das lässt sich mit Vernunft nicht erklären! Es war und ist:
  • meine große Sehnsucht, wieder auf der Theaterbühne zu stehen
  • die Chance, unter Bernds Regie zu spielen
  • die Möglichkeit, gemeinsam mit meinem allerbesten Freund, Didier, auf der Bühne zu stehen.


Wenn ich nicht auf der Straße unterwegs bin.....
  • dann fühle ich mich so was von wohl in meinem Zuhause, gemeinsam mit meinem Manfred und unseren drei wertvollen Schätzen (Sarah, Rüdiger und Michaela)
  • dann arbeite ich aus Überzeugung als leitende Erzieherin im Kinderhaus in Langenau und möchte eigentlich überhaupt nie mehr von dort weg
  • dann treibe ich gerne Sport: schwimmen, Inliner fahren und in der Hängematte schlafen...


Warum darf ich bei "Theater Katafalk" mitspielen?
  • weil ich echt nett bin
  • weil ich eine dreijährige Ausbildung bei der LAG Reutlingen vorweisen kann
  • weil ich meistens mache, was mein Regisseur von mir erwartet
  • weil Didier nun nicht mehr alleine durch die Nacht fahren muss
  • weil man Frauen immer brauchen kann....