Till Kernen

till Schon als kleiner Junge beim Krippenspiel in der Kinderkirche gierte ich nach großen Rollen und hatte viel Spaß bei der (Selbst-)Inszenierung. Weiter ging es mit 6 wunderbaren Jahren und Aufführungen in der von Didier Schniegel und Angelika Geiger geleiteten Theater-AG „TAG-Traum” des Carl-Laemmle Gymnasiums Laupheim. Nun darf ich bei „Theater KATAFALK” auf der Bühne stehen.

Das bedeutet eine riesige Ehre für mich, denn als „kleiner“ Student mit wenig Bühnenerfahrung genieße ich es in höchstem Maße in einem so professionellen und doch sehr angenehmen Umfeld spielen zu können.

Theater spielen bedeutet für mich Lebensqualität, Ausbrechen aus dem Alltag und eine Bereicherung. Durch das Hineinschlüpfen in fremde Charaktere ergeben sich nebenbei neue Sicht- und Denkweisen, die mir auch im Leben weiterhelfen. Außerdem hilft die „Extremsituation Auftritt“ in anderen stressvollen Situationen wie Führerscheinprüfung, Klausuren oder Streit mit der Freundin.

Neben dem Theaterspielen bei KATAFALK studiere ich an der Universität Tübingen die Fächer Politik und Englisch, um später einmal meinem Traumberuf als Lehrer nachzugehen.

Ein schöner Satz von Oscar Wilde trifft auch auf mich zu: „Ich liebe es Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.“

Also: Lasst das Spiel beginnen!