Marc Bondroit

marc Dem akzentfreien "Hannover" davongeeilt, bin ich trotz frankophiler Wurzeln, amerikanischen Geburtshilfe und diverser weiterer Auswanderungen nach nun über 15 Jahren im Ländle heimisch geworden – u.a. dank Wein und Weib. Auf Tuchfühlung mit der Theaterarbeit ging ich – neben infantiler Grundschulauftritte – erst während meiner Anfangsjahren als Förderschullehrer. Theaterpädagogische Profis deckten mir dabei den Wert der Bühne für meine Kids auf, so dass ich das theatrale Spielen auch für mich (wieder-)entdecken wollte. Nach Jahren des Reifens im Improtheater weckte Bernd Köhler endgültig die Lust in mir am Theaterspielen. Sein Regiestil beeindruckte mich erstmals während meiner Ausbildung bei der LAG, die mir der Katafalke Rudolf Renner – bei türkischem Raki - einbrockte. Bei "Hase Hase" wage ich voller Demut meine ersten Schritte in einer sehr erfahrenen, inspirierenden und lustigen Theatertruppe. Ein kleiner Teil dieser tollen Gruppe sein zu dürfen ist für mich nicht nur eine Ehre, sondern bringt mich in die Lage der akuten Suchtgefährdung.